Ti-Entertainment

"Tasavvuf"- Die islamische Mystik Islam

Mystik, ist ein wichtiges und zugleich auch ein sehr missverstandenes und missbrauchtes Element der Religionen. Der Mensch, ist ein Wesen zweier Welten. Dem Immanenten und der Transzendenz. Immanenz und Transzendenz sind auch eines der wichtigsten Begriffe die Kant benutz hat. Vor allem die Transzendenz ist eine sehr wichtige Instanz der Mystik. Die Transzendenz ist die Ebene in der der Mensch, besser gesagt die Seele, das Hier und Jetzt übertretet und in eine überweltliche, überdimensionale ja göttliche Instanz. Diese Instanz, ist die höchste Stufe der göttlichen Ergebenheit. Ein wahrer Sufi, so nennt man islamische Mystiker, befindet sich in einem dauerhaften Wechsel zwischen der Immanenz und der Transzendenz. Ein Sufi verrichtet neben dem rituellem Pflichtgebet, dass Zikr- das Denken und Erinnern göttlichen Namen und Eigenschaften.

Die Transzendenz ist also das, wonach wir streben oder streben sollten um Allah uns näher bringen zu können. Wie heißt es in einer göttlichen Überlieferung (Kudsi Hadis)"Wer sich Allah nähert, dem entgegnet Allah. Man nähert sich Allah, durch das tägliche Gedenken und Aussprechen diverser Gebete.

Die islamische Mystik, ist das Tor zum Paradies und der Transzendenz. Auch in den anderen Abrahamsreligionen, dem Judentum, Christentum, ist die Mystik ein sehr wichtiger, asketischer und frommer Aspekt. Man unterscheidet in der Mystik der abrahamitischen Religionen drei geistige Elemente, die die drei Stufen des Glaubensweges eines Menschen bilden und Stufe für Stufe aufeinander aufbauen: die theologische, philosophische und mystischen Elemente und Aspekte. Sie führen, ob getrennt und auch gemeinsam (vor Allem gemeinsam) zu Gott- Allah."

Diese Transzendenz und die ganze Mystik in den anderen Religionen klingt sehr abenteuerlich und geheim. So wird es auch heutzutage dargestellt. Dennoch sollte man klar separieren zwischen den wahren Elementen der Mystik und den „modernen“ Aspketen, die später hinzu gekommen sind…

 

Das theologische Element bedient sich der materiellen Gegenstände, also dem Koran, der Bibel und der Tora- heilige Schrift. Dies bildet die Grundlage, für alles darauf Folgende. Es ist die Phase der schlichten Orientierung ohne Reflektion und Nachdenken welches dann in der zweiten Phase folgt. Hier, in der philosophischen Phase reflektiert der Mensch über den Inhalt der Heiligen Schrift. Er versucht hierbei eine für sich und die anderen überzeugende, rationale Begründung für die Glaubensbekenntnisse und die Dogmen und Doktrin zu finden

 

Wenn bei der ersten und zweiten Phase kein innerer Frieden, Ruhe und Konzentration zu Gott herrscht, sucht man einen anderen, inneren Weg, den Weg der Seele, des Geistes und des Gewissens zu Gott. Diesen Weg der irrationalen Ebene nennen wir Transzendenz. Der mystische Weg vom Herzen direkt zu Gott. Unser Herr sagt folgendes im Koran, in der Sure Bakkarat (die Kuh 186): " Und wenn dich meine Diener nach mir fragen, so bin ich (ihnen) nahe und erhöre sein Gebet, wenn einer zu mir betet."

Es sei hier zu beachten, dass Gott den direkten Weg des Bittgebets zu sich verlangt. Nicht über Umwege. Nur der direkte Weg, vom Herzen der Knechte zum Herrn.

Genau das ist der Aspekt der Mystik, der bewusst oder unbewusst missverstanden und missbraucht wird. Zweifelsohne sind gebildete Führer und Geistliche, die sogenannten Scheichs wichtige Vorbilder und Avantgardisten, doch sollte dies nicht dazu verleiten, dass man statt von Gott, von dem Scheich Hilfe verlangt und sie anbetet. Ich rezitiere aus der wohl bekanntesten und am meisten zitierten Sure al-Fatiha (die Eröffnende Sure): ...Die allein dienen wir und dich allein bitten wir um Hilfe." Es sei darauf aufmerksam gemacht, dass es "allein dich" heißt. deswegen mein Kind, weil viele Sufis diese Instanz des Scheichs falsch interpretiert und übertreiben werden sie fehlgeleitet und von einigen, um mich alle in einen Topf zu werfen, für Schlimm Sache ausgenutzt.

Das Beste aller Bemühungen und Arbeiten ist die jeweilige Mitte, sagte der Prophet.“Der mittlere Weg ist der Beste

Die goldene Mitte finden. Das ist der Knackpunkt und der zentrale Punkt der Religion und insbesondere der Mystik…

 

...aus dem Roman "CHRISTIANISMUS"

KATEGORİDEKİ DİĞER HABERLER

Urkundenhypothese- Bibelexegese

Urkundenhypothese- Bibelexegese Vortragsreihe T&I Entertainment

DEVAMI

Wie Juden den Propheten (auf ihn Allahs Segen und Frieden) betrachten

Nuh Arslantaş

DEVAMI

Deutsch

Foto Galeri

<p>Yeni Ti-Entertainment.com hakkındaki görüşünüz?</p>